Mit digitaler Signatur unterzeichnen.

Mit Adobe Sign lassen sich ganz einfach digitale Signaturen in PDF-Dateien einfügen.

Mit digitaler Signatur unterschreiben.
Dokumente mit einer digitalen Signatur unterschreiben:
Auf den Link zur Überprüfungsdatei klicken und Option zum digitalen Signieren wählen.

Auf den Link zur Überprüfungsdatei klicken und Option zum digitalen Signieren wählen.

1. Auf den Link zur Überprüfungsdatei klicken und Option zum digitalen Signieren wählen.

Auf den Link zur Überprüfungsdatei klicken und Option zum digitalen Signieren von PDF-Dateien wählen. In der E-Mail vom Absender des Dokuments auf den Link „Hier klicken, um ... zu überprüfen und zu signieren“ klicken. Im zu unterzeichnenden Dokument auf „Zum digitalen Signieren klicken“ wählen.

Signaturquelle und Namen auswählen.

Signaturquelle und Namen auswählen.

2. Signaturquelle und Namen auswählen.

Option zur Unterzeichnung mit einer Cloud-Signatur auswählen. Namen des Anbieters der zertifikatbasierten ID auswählen. Über den oben angegebenen Link kann die Anbieterliste aufgerufen werden, sollte keine zertifikatbasierte ID vorhanden sein.

Anmelden und digitale Signatur anwenden.

Anmelden und digitale Signatur anwenden.

3. Anmelden und digitale Signatur anwenden.

Beim Anbieter der digitalen ID anmelden und digitale ID auswählen. Auf „Weiter“ klicken, um die digitale Signatur auf das Dokument anzuwenden.

Vorschau der Signatur anzeigen.

Vorschau der Signatur anzeigen.

4. Vorschau der Signatur anzeigen.

Eine Vorschau der Signatur wird angezeigt. Auf „Signatur bearbeiten“ klicken, um manuell mit der Maus oder über den Touchscreen zu unterschreiben oder um ein Bild der Unterschrift hochzuladen. Anschließend auf „OK“ klicken.

Signatur authentifizieren.

Signatur authentifizieren.

5. Signatur authentifizieren.

Zum Schluss auf „Hier signieren“ klicken. Zur Authentifizierung der digitalen Signatur die PIN des Anbieters und ein Einmal-Kennwort eingeben.

Unterzeichnetes Dokument versendet.

Unterzeichnetes Dokument versendet.

6. Unterzeichnetes Dokument versendet.

Nach erfolgreicher Authentifizierung wird das Dokument digital unterzeichnet. Adobe Sign sendet es automatisch an den Ersteller und den Absender.

  1. Auf den Link zur Überprüfungsdatei klicken und Option zum digitalen Signieren wählen.
  2. Signaturquelle und Namen auswählen.
  3. Anmelden und digitale Signatur anwenden.
  4. Vorschau der Signatur anzeigen.
  5. Signatur authentifizieren.
  6. Unterzeichnetes Dokument versendet.
Adobe Sign

Adobe Sign kostenlos testen.

Ihr habt euch schon entschieden? Angebote und Preise

Was sind digitale Signaturen?

Digitale Signaturen sind die sicherste Variante, ein Dokument elektronisch zu unterzeichnen. Sie erfüllen selbst die strengsten Vorgaben für Sicherheit und Rechtsgültigkeit, da sie ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit bei der Authentifizierung von Unterzeichnern und Dokumenten bieten.

Vertrauenswürdig.

Vertrauenswürdig.

Standardkonforme, zertifikatbasierte digitale IDs werden von anerkannten Zertifizierungsstellen ausgestellt. Ihr müsst eure Identität nachweisen, bevor ihr eine digitale ID erhaltet.

Verschlüsselt.

Verschlüsselt.

Die digitale Signatur und das unterschriebene PDF-Dokument werden gemeinsam verschlüsselt und mit einem manipulationssicheren Siegel versehen.

Eindeutig.

Eindeutig.

Jedes Mal, wenn ihr ein Dokument unterschreibt, werden eure persönlichen Daten und eure Identität mittels eines digitalen Zertifikats und einer PIN legitimiert, die euch eindeutig zugeordnet sind.

Nachprüfbar.

Nachprüfbar.

Sowohl das unterschriebene Dokument als auch die digitale Signatur können bis zu zehn Jahre nach der Unterzeichnung von Zertifizierungsstellen oder Vertrauensdiensten erneut legitimiert werden.

Eine andere Option sind elektronische Unterschriften.

Elektronische Unterschriften (auch als elektronische Signaturen bezeichnet) sind ebenso praktisch und komfortabel wie digitale Signaturen, haben aber weniger strenge Authentifizierungsanforderungen.

Eine andere Option sind elektronische Unterschriften.

Elektronische Unterschriften (auch als elektronische Signaturen bezeichnet) sind ebenso praktisch und komfortabel wie digitale Signaturen, haben aber weniger strenge Authentifizierungsanforderungen.